- Anzeige -

Berg Arbel

Berg Arbel - Galiläa

Festung Arbel (Qalat ibn Maan), Israel - Foto: Wikipedia - Autor: Bukvoed - Lizenz s.u.




Übersicht

Berg Arbel - Galiläa

Foto: Wikipedia (gemeinfrei)



Der Berg Arbel liegt in Galiläa an der Südseite der Ebene von Ginosar etwa 4 Kilometer westlich des See Genezareth. Auf dem Berg Arbel befinden sich die Ruinen einer Festung und einer Synagoge. Vom Gipfel des Berges Arbel, eine über dem See Genezareth emporragende Klippe, bietet sich eine wunderschöne Aussicht über den See, die Golanhöhen und Galiläa. In steiler Höhe gibt es Höhlenwohnungen, Mauern und Gänge. Hierhin sollen sich einst die Anhänger der Hasmonäerdynastie, die gegen König Herodes kämpften, zurückgezogen haben.




Lage

Berg Arbel - Galiläa

Festung Arbel (Qalat ibn Maan), Israel - Foto: Wikipedia - Autor: Bukvoed - Lizenz s.u.


Der Berg Arbel (hebräisch: Har Arbel) ist ein Berg im unteren Galiläa in der Nähe der Stadt Tiberias. Von hier bieten sich schöne Ausblicke auf den Berg Hermon oberhalb der Golanhöhen. Vom See Genezareth führt eine Straße bis zum Beginn eines Pfades, der letztendlich zu mehreren Höhlen, zu einer kleinen Festung und zu den Ruinen einer alten Synagoge leitet. Um die Festung zu besichtigen, muss man schon etwas schwindelfrei sein, denn die Zugänge sind teils über Leitern und in den Fels gehauene Treppen aus Eisen zu erreichen. Der Berg Arbel liegt direkt gegenüber dem Berg Nitai, deren Formationen (Klippen) als Folge der Absenkung zum Jordangraben und aufgrund von geologischen Störungen entstanden sind.


Berg Arbel - Galiläa

Ansicht vom See Genezareth - Foto: Wikipedia - Autor: Ami Ventura - Lizenz s.u.


Auf dem Berg befinden sich vier Dörfer: Kfar Zeitim, Arbel, Kfar Hitim und Mitzpe. Der Gipfel liegt bei 181 Meter über dem Meeresspiegel und dominiert diesen Teil des See Genezareth. Bei guter Sicht sind vom Aussichtspunkt auf dem Berg u.a. die Golanhöhen, einschließlich der Orte Safed, Tiberias und die meisten kleineren Siedlungen am See Genezareth zu sehen. In der Nähe - am nördlichen Rand des Dorfes Arbel - befinden sich die Ruinen einer alten jüdischen Siedlung aus der byzantinischen Epoche mit einer Synagoge aus dem vierten Jahrhundert n. Chr. Die Synagoge wurde im Jahr 1905 von H. Kohl und C. Watzinger entdeckt. Bei diesem Gebäude handelt es sich um ein quadratisches Gebäude, das im Baustil an den galiäischen Typ der in diesem Gebiet vorhandenen Synagogen erinnert. Auch das Grab eines Rabbis ist hier zu finden. Ein Gästehaus im Ort eröffnet die Möglichkeit für längere Aufenthalte in diesem Gebiet.



Arbel Cliff (33)
Berg Arbel in Galiläa am See Genezareth - eingebunden über Wikimedia Commons

Berg Arbel - Galiläa

Festung Arbel (Qalat ibn Maan), Israel - Foto: Wikipedia - Autor: Bukvoed - Lizenz s.u.


Nordöstlich dieses Platzes am Berg Arbel siedelten in der Antike Menschen, die sich ihre Wohnungen teils in die Felsen gruben oder die vorhandene Höhlen nutzten und zu Wohnzwecken ausbauten. Die heute noch erhaltenen Felswohnungen stammen aus dem 17. Jahrhundert und wurden von Drusen errichtet. Weiterhin gibt es dokumentierte jüdische Felsenwohnungen aus der Zeit des Zweiten Tempels. Der jüdische Schriftsteller Flavius Josephus schreibt über die römische Eroberung dieses Ortes. Er berichtet von einigen der letzten Hasmonäer, die einst als Rebellen gegen Herodes an diesen Ort kamen und die in den Felsen des Berges Arbel wohnten [1].


Arbel National Park and Nature Reserve

Berg Arbel - Galiläa

Antike Synagoge am Berg Arbel - Foto: Wikipedia - Autor: Bukvoed - Lizenz s.u.


Im Jahr 1967 wurde das Gebiet zum Naturschutzgebiet ausgewiesen und bedeckt eine Gesamtfläche von etwa 140 Hektar. Der Nationalpark "Arbel National Park and Nature Reserve" ist etwa 851 Hektar groß und umfasst ein Gebiet, das am Nahal Arbel beginnt, der in der Nähe von Eilabun entspringt und in der Nähe von Migdal in den See Genezareth fließt. Das Naturschutzgebiet umfasst den unmittelbaren Bereich um die Klippen. Auf der Südseite des Berg Arbel gibt es viele Felder und Weideland, auf dem besonders viele Kühe weiden. Vom höchsten Punkt - der Festung Arbel - gibt es einen Abstieg ins Tal zum Beduinendorf Hamam, aber man muss klettern können und schwindelfrei sein.


Berg Arbel - Galiläa

Blivk auf den Berg Arbel vom Nabi Shu'ayb, Israel - Foto: Wikipedia (gemeinfrei)


Hier im Bereich des Berg Arbel gibt es natürlich noch mehr Wanderungen, die von 30 Minuten bis zu über 4 Stunden dauern können. Auf der Website des Parks kann man sich seine Touren vorher ansehen und auch an der Kasse des Parks sollte eine Broschüre mit Wanderkarte vorhanden sein. Eine Wanderung auf den Gipfel des Berg Arbel ist z.B. auch von der südlichen Seite möglich, in dem man einen Teil des Weges den Israel National Trail entlang läuft. Alle Wege sind gut beschildert- aber bleiben Sie auch auf diesen Pfaden!


Berg Arbel - Galiläa

Blick auf den Berg Arbel - Foto: Wikipedia - Autor: TijsB - Lizenz s.u.


Zum Naturschutzgebiet und zum Arbel Nationalpark kommt man von Tiberias über die Golani Junction Road (77) und fährt bis zur Kreuzung mit der Road 7717, die zum Dorf Hitim und daran vorbei zum Dorf Arbel führt. Biegen Sie nach rechts an der Abzweigung zum Moshav Arbel, bleiben bei Erreichen des Ortes aber links und umfahren ihn- nach weiteren 3,5 Kilometer gelangen Sie zum Parkplatz am Berg Arbel. Der Park ist ganzjährig geöffnet.

Weitere Informationen zum Arbel National Park and Nature Reserve, der Ihnen die Schönheiten der Umgebung des See Genezareth erschließt, finden Sie hier....!


Berg Tabor

Israel - Berg Tabor

Bildquelle: Wikipedia (gemeinfrei)


Der Berg Tabor liegt in Galiläa und zwar am Ostrand der Jesreelebene in Nordisrael. Durch seinen isolierten Standort und seine Höhe von 588 Meter ist er sehr markant und man kann ihn schon aus weiter Ferne erkennen. Der Gipfel liegt mehrere hundert Meter über der umgebenden Landschaft. Im zweiten Jahrtausend vor Christus verehrten die Kanaanäer dort den Gott Baal....

Weitere Informationen zum Berg Tabor in Galiläa finden Sie hier....!


Quellennachweis:


Die Informationen zur Geschichte des Berges Arbel basieren auf dem Artikel Mount Arbel (Stand vom 24.01.2008) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU-Lizenz [34 KB] für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar. Die Fotos "Titelfoto: Fußpfad auf dem Berg Arbel - Autor: Zeromancer44" - "Blick auf den Berg Arbel; Berg Arbel - Galiläa - Landschaft; - (2 Fotos) - Autor: TijsB" - "Ansicht des Berg Arbel vom See Genezareth - Autor: Ami Ventura" - "Festung Arbel (Qalat ibn Maan), Israel; Antike Synagoge am Berg Arbel; (4 Fotos) - Autor: Bukvoed" stammen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU-Lizenz [34 KB] für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar. Die Fotodateien wurden unter den Bedingungen der Creative Commons "Attribution 2.0" „Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported“ Lizenz veröffentlicht.


Fotos vom Berg Arbel





Avdat Stadt Rom Bethlehem Banyas Apostel Paulus Tel Aviv Jaffa Megiddo Tempelberg und Felsendom Nord-Israel Altstadt von Jerusalem Dominus Flevit Jüdisches Viertel Synagoge Korazim Via Dolorosa Taba Rhodos Kirche der Franziskaner Klagemauer Wüste Zin Aqaba Kirche des Heiligen Grabes Armenisches Viertel Kapernaum Khirbet el Mafjir Umgebung von Bethlehem Höhlen von Qumran Eilat Caesarea Christliches Viertel Ephesus St. Peter in Gallicantu Tel Dan Aschkelon


-Anzeige-