- Anzeige -

Christliches Viertel

Jerusalem - Christliches Viertel

Via Dolorosa - IX. Station - Blick auf die Kirche des Heiligen Grabes - Bildquelle: Wikipedia (Public domain)




Übersicht

Jerusalem - Christliches Viertel

Griechisch-orthodoxes Patriarchat in Jerusalem - Bildquelle: Wikipedia- Autor: Deror avi - Lizenz s.u.



Das christliche Viertel ist mit etwa 19 Hektar deutlich kleiner als das Muslimische Viertel. Das Viertel liegt im Nordwesten der Stadt und wird nach Süden hin durch die David Street vom Armenischen Viertel abgegrenzt. Seit dem 4. Jahrhundert siedelten hier Christen, wahrscheinlich, um dem Heiligen Grab möglichst nahe zu sein. Viele Sehenswürdigkeiten sind in diesem Viertel zu besuchen: die Grabeskirche, die Erlöserkirche, die Kirche St. Johannes der Täufer, der Muristan, die Zitadelle, das Salvatorkloster und das Lateinische, das Griechisch-orthodoxe und das Griechisch-katholische Patriarchat.

Christen

Jerusalem - Christliches Viertel

...griechisch-orthodoxes Kloster namens "METOXION - Gethsemane" auf dem Vorplatz der Grabeskirche - Foto: Wikipedia (gemeinfrei)


Allen Christen ist Jerusalem heilig, da es der Ort der Leidensgeschichte, Kreuzigung und Auferstehung von Jesus Christus ist. Über 100-mal wird Jerusalem im Neuen Testament erwähnt, nach der Bibel wurde Jesus kurz nach seiner Geburt in die Stadt gebracht, hier hat er Opfertierhändler und Geldwechsler aus dem Tempel vertrieben, hier fand das Abendmahl statt. Gleich außerhalb der Stadt (Golgatha) soll Jesus gekreuzigt und begraben worden sein. Der wahrscheinliche Ort liegt heute innerhalb der Stadtmauern (Grabeskirche). Zum Christentum in Jerusalem gehören Griechisch-Orthodoxe, Russisch-Orthodoxe, Georgisch-Orthodoxe, Syrisch-Orthodoxe, Griechische Katholiken, Altkatholiken, Römische Katholiken, Lutheraner, Anglikaner, Armenier und Äthiopier.


Muristan

Jerusalem - Christliches Viertel

Souk Aftimos mit Muristan-Brunnen - Bildquelle: Wikipedia - Autor: Rastaman3000 - Lizenz s.u.


Der Muristan ist ein Komplex von Straßen und Geschäften im christlichen Viertel in der Jerusalemer Altstadt. In diesem Teil des christlichen Viertels wurde das erste Krankenhaus der "Ritter von Sankt Johannis vom Spital zu Jerusalem (Johanniter)" gegründet. Mit der Eroberung der Festung von Akko am 18. Mai 1291 durch die Truppen des ägyptischen Mamluken-Sultans al-Malik al-Asraf Chalil waren die Kreuzzüge endgültig gescheitert. Die Ritter zogen sich zuerst nach Zypern (1291), danach nach Rhodos (Griechenland) zurück und nach dem Verlust auch dieser Insel schließlich auf die Insel Malta (1530).



Jerusalem Christian Quarter de
Jerusalem - Christliches Viertel - eingebunden über Wikimedia Commons

Malteserritter

Jerusalem - Christliches Viertel

Kirche St. Johannes der Täufer - Bildquelle: Wikipedia - Autor: Djampa - Lizenz s.u.


Seitdem sind sie auch als die Ritter von Malta (Malteserritter) bekannt. Der Name Muristan kommt vom persischen Wort "Bismaristan", was soviel wie Krankenhaus oder Irrenhaus bedeutet. Zum Muristan gehört heute außer der deutschen evangelisch-lutherischen Erlöserkirche das Grundstück der Martin-Luther-Schule, das Lutherische Hospiz sowie einige Läden. Es wird im Westen von der Christian Quarter Road, im Süden von der David Street, im Osten vom Suq el-Lahhamin und im Norden vom Suq ed-Dabbagha begrenzt. Die Muristan Road teilt das Gelände in einen westlichen und einen östlichen Bereich. Bereits Karl der Große hatte das Gelände als Geschenk des Kalifen von Bagdad, des sagenumwobenen Harun al Raschid, erhalten. Der Kaiser - Wilhelm II. von Preußen - ließ darauf ein Pilgerhospiz erbauen.


Erlöserkirche

Jerusalem - Erlöserkirche

Erlöserkirche, Mitte: Propstei - Foto: Wikipedia (gemeinfrei)


Im christlichen Viertel von Jerusalem - im Muristan - befindet sich die deutsche evangelische Kirche. Sie trägt den schönen Namen "Erlöserkirche (engl.: Church of the Redeemer)" und liegt wenige Meter südlich der Grabeskirche. An der Nordseite der Erlöserkirche verläuft das letzte Stück der Via Dolorosa, die an der benachbarten Grabeskirche endet. Im Osten verläuft der Suq el-Lahhamin, im Süden schließen sich die Propstei und die Martin-Luther-Schule an. Westlich der Kirche liegt die für die Altstadt ungewöhnlich....

Weitere Informationen zur deutschen Erlöserkirche in Jerusalem finden Sie hier....!


Jüdisches Viertel

Jerusalem - Jüdisches Viertel

Jüdisches Viertel - Bildquelle: Wikipedia - Autor: Patrick Brennan - Lizenz s.u.


Das Jüdische Viertel ist eines der vier traditionellen Viertel der Altstadt von Jerusalem. Das Viertel ist etwa 9 Hektar groß (Anteil von 14 % der Gesamtfläche der Altstadt) und liegt im südöstlichen Bereich der ummauerten Stadt und erstreckt sich vom Zionstor im Süden, entlang des armenischen Viertels im Westen bis zur Klagemauer und dem Tempelberg im Osten. Als im Jahre 135 n. Chr. der römische Kaiser Hadrian die Stadt Aelia Capitolina auf den Ruinen des antiken Jerusalem errichteten ließ, lagerte die....

Weitere Informationen zum Jüdischen Viertel in Jerusalem finden Sie hier....!


Kirche des Heiligen Grabes

Jerusalem - Grabeskirche

Ansicht vom Dach der Grabeskirche - Foto: Wikipedia (gemeinfrei)


Die Grabeskirche (Kirche zum Heiligen Grab) liegt im christlichen Viertel der Altstadt von Jerusalem. Von den Orthodoxen Christen wird das Gebäude Auferstehungskirche (Anastasis) genannt. Die Grabeskirche zählt zu den größten Heiligtümern des Christentums. Der Zugang zur Kirche erfolgt über die Via Dolorosa (der Kreuzweg), gewissermaßen als Endpunkt des Leidensweges Jesu Christi. Die Kreuzwegstationen X. - XIV. befinden sich in der Grabeskirche. Auch vom Jaffator aus gelangt man zur Kirche, quer durch die Altstadt (Basarstraße) bis zum Muristan....

Weitere Informationen zur Kirche des Heiligen Grabes in Jerusalem finden Sie hier....!


Quellenangabe:


Die Fotos "Titelfoto: Jerusalem - Muristan - Autor: Ana Paula Hirama" - "Jüdisches Viertel - Autor: Patrick Brennan" - "Kirche St. Johannes der Täufer - Autor: Djampa" - "Griechisch-orthodoxes Patriarchat in Jerusalem - Autor: Deror Avi" - "Souk Aftimos mit Muristan-Brunnen - Autor: Rastaman3000" stammen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU-Lizenz [34 KB] für freie Dokumentation. Die Fotodateien wurden unter den Bedingungen der Creative Commons "Attribution 2.0" „Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported“ Lizenz veröffentlicht.


Fotos Christliches Viertel in Jerusalem





Avdat Stadt Rom Vatikanstaat Bethlehem Banyas Apostel Paulus Tel Aviv Jaffa Megiddo Tempelberg und Felsendom Nord-Israel Altstadt von Jerusalem Dominus Flevit Jüdisches Viertel Synagoge Korazim Via Dolorosa Taba Insel Rhodos Kirche der Franziskaner Klagemauer Wüste Zin Aqaba Kirche des Heiligen Grabes Armenisches Viertel Kapernaum Khirbet el Mafjir Umgebung von Bethlehem Höhlen von Qumran Eilat Caesarea Christliches Viertel Ephesus St. Peter in Gallicantu Tel Dan Aschkelon


-Anzeige-